Abschaffung des Schulmilchprogramms verhindern!

Abschaffung des Schulmilchprogramms verhindern!

Schülern darf der Zugang zu gesunden Lebensmitteln nicht verwehrt werden!

Allem Anschein nach will die Landesregierung das Schulmilchprogramm an unseren Schulen einstellen. Anstatt des bisherigen alltäglichen Angebots, soll es an unseren Grundschulen und Kindergärten Frischmilch und Schulobst bald nur noch einmal wöchentlich geben — wenn überhaupt.

Die Schüler Union Rheinland-Pfalz empfindet den Beschluss der Landesregierung in höchstem Maße kontraproduktiv. Uns Schülern, vor allem den Jüngeren unter uns, sollte der Zugang zu gesunden und frischen Lebensmitteln nicht erschwert werden. Das Schulmilchprogramm stellt bisher eine ausgezeichnete Alternative zu in Schulfluren sprießenden Limo-Automaten dar — die Verlockung ungesunder Lebensmittel ist ohnehin zu groß. Den Schülern an mindestens vier von fünf Tagen auch noch die Wahl zu nehmen ist absolut unverantwortlich.

Anstatt jungen Menschen den Zugang zu gesunder Ernährung in der Schule zu erschweren, sollten besser noch mehr Maßnahmen ergriffen werden um gerade die Jüngeren an gute, gesunde und frische Lebensmittel heranzuführen. Im Sinne der Schüler schlagen wir Projekttage zum Thema Ernährung vor und eine Ausweitung des Schulmilchprogrammes auf laktosefreie Produkte.

Wir appellieren an die Landesregierung ihr Vorhaben zu überdenken und fordern sie dabei auf die Gesundheit der Schüler vor aufkommende Kosten zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen